Die Schießanlage Drügendorf der Kreisgruppe Forchheim

 

Achtung: Schließzeit Schießanlage Drügendorf

 

20.12.2017     letzter Schießtag

10.01.2018     erster Schießtag

 

 

P1030507_kl

Die Waffe ist eines der wichtigsten Werkzeuge des Jägers. Ein verantwortungsbewusster und zielsicherer Umgang mit der Waffe ist auf der Jagd von entscheidender Bedeutung. Aus diesem Grund hat sich die Kreisgruppe Forchheim einen Schießplatz in Drügendorf eingerichtet, auf dem alle für die Jagd notwendigen Disziplinen trainiert werden können. Auch werden verschiedene Möglichkeiten zum An- und Einschießen der Waffen geboten.

 

Unser Schießstand ist von Jägern für Jäger gebaut und dient in erster Linie dazu, unseren Mitgliedern die Gelegenheit zu geben, Ihre Schießfertigkeiten aufrecht zu erhalten, jedoch sind uns Gastschützen, jagdlich und sportlich herzlich willkommen. Gruppenveranstaltungen können bei uns ebenfalls gebucht werden, bei Bedarf stellen wir Ihnen hierfür auch unseren Aufenthaltsraum zur Verfügung. Vereinen bieten wir die Möglichkeit von Nutzungsverträgen. Bitte kontaktieren Sie dazu unseren Obmann für das Schießwesen Udo Burkhard (komm.) oder sprechen Sie uns einfach bei einem Besuch vor Ort an.

 

 

Schießzeiten

 

Mittwoch von 12°°- 17°°
Samstag von    9°°- 17°°

Ausnahme jagdliches Trapschießen: Jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 9°° bis 13°° Uhr

 

Unsere Schießstände

 

 

100m für Langwaffen:

5 Stände mit Einzelzuganlagen und separaten Kabinen

alle jagdlichen Scheiben und Ringscheibe

Stehend-, Kniend-, Liegend-, Angestrichenschiessen
Alle Kaliber bis max. 10.000 Joule

 

 

 

100m

 

 

Kurzwaffe

 

 

 

25m für Kurzwaffen:

5 Stände mit Einzelzuganlagen

Alle Kaliber bis max. 5.000 Joule

 

 

 

 

 

25m für Kurzwaffen:
5 Stände mit Scheibenwagen

mit Duellanlage

Alle Kaliber bis max. 5.000 Joule

 

 

 

KurzwaffeDreh

 

 

50m

 

 

 

50m für Langwaffe:
zum Anschießen und für kleinkalibrige Langwaffen

Zuganlage

Alle Kaliber bis max.10.000 Joule

 

 

 

Laufender Keiler in 50m:

Für Langwaffe zur Simulation von Drück- und Bewegungsjagden

Elektronische Schussauswertung
Alle Kaliber bis max.10.000 Joule

 

 

Keiler

 

 

Hase

 

Kipphase in 35 m:

Für Flinten zur Simulation eines flüchtigen Hasen

3teiliger Hase

Schrotstärke max. 2,5 mm

 

 

 

 

Jagdliches Trapschießen

mit dem Turbolenzautomaten

Diese Anlage dürfen wir als Gäste des Bayerischen Wurftaubenclubs Erlangen nutzen

 

 

 

Trap

 

 

Weiter besitzt die Kreisgruppe Forchheim ein mobiles Schießkino mit verschiedenen Programme zur Einübung und Auffrischung der Techniken für die Bewegungsjagd. Die Programme bieten Ihnen die Möglichkeit bei unterschiedlichen Sicht- und Witterungsverhältnissen die Jagd auf heimische und nicht heimische Wildarten virtuell auszuüben. Termine sind mit Udo Burkhard unter Tel. 09545 – 50191 zu vereinbaren.

 

Anfahrt

 

Aus der Richtung Nürnberg oder Bamberg, auf der A 73 kommend, nimmt man die Ausfahrt Buttenheim und fährt Richtung Ebermannstadt (St2260) bis die Abfahrt rechts nach Drügendorf kommt. Man biegt dann nach links in die Ortschaft Drügendorf ab. Etwa ab der Ortsmitte findet man die Beschilderung das Schießplatzes, welcher außerhalb in einem ehemaligen Steinbruch liegt.


Aus Ebermannstadt (B 470) kommend fährt man Richtung Buttenheim. Nach ca. 1,5 Kilometer kommt links die Abbiegung nach Eschlipp. Durch die Ortschaft durchfahren (im Ort rechts halten) bis Sie wieder auf offenes Feld kommen. Nun fahren Sie noch ca. 600m, bis Sie rechts in die Schießanlage abbiegen können.

 

Textfeld: Hier können Sie Ihre Anfahrt mit Google Maps planen

 



 

Kontakt

Zu den Schießzeiten erreichen Sie uns auf der Schießanlage unter der Telefonnummer 09194 - 4020

 

Schießmeister

komm. Udo Burkard

Tel.: 09545 - 50191

u.burkard@freenet.de