*** NEUE INFORMATION vom 16. Juli 2020 ***

Der Schießplatz bleibt für die Öffentlichkeit im Juli noch geschlossen. Das erste offizielle Schießen wird dann am 01. August unter bestimmten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen im eingeschränkten Betrieb stattfinden. Es wird im 3. Quartal nur Samstag geschossen, Mittwoch entfällt.

Bitte beachten Sie das Hygienekonzept für die Wiederaufnahme des Schießbetriebs!

Hygienekonzept für die Schiessanlage

Hygienekonzept Schiessanlage Drügendorf (127,3 KiB)

Unsere Schiessanlage in Drügendorf

Allgemeine Informationen

Die Waf­fe ist eines der wich­tigs­ten Werk­zeuge des Jägers. Ein ver­ant­wor­tungs­be­wusster und ziel­si­cherer Um­gang mit der Waf­fe ist auf der Jagd von ent­schei­den­der Be­deu­tung. Aus die­sem Grund hat sich die Kreis­gruppe Forch­heim ei­nen Schieß­platz in Drü­gen­dorf ein­ge­rich­tet, auf dem alle für die Jagd not­wen­di­gen Dis­zi­pli­nen trai­niert wer­den kön­nen. Auch werden ver­schie­dene Mög­lich­kei­ten zum An- und Ein­schießen der Waf­fen ge­boten. Unser Schieß­stand ist von Jägern für Jäger ge­baut und dient in erster Linie dazu, un­se­ren Mit­glie­dern die Ge­le­gen­heit zu geben, Ihre Schieß­fer­tig­keiten auf­recht zu er­hal­ten, jedoch sind uns Gast­schützen, jagd­lich und sport­lich herz­lich will­kommen. Grup­pen­ver­an­stal­tun­gen kön­nen bei uns eben­falls ge­bucht wer­den, bei Be­darf stellen wir Ihnen hier­für auch unse­ren Auf­ent­halts­raum zur Ver­fü­gung. Ver­einen bie­ten wir die Mög­lich­keit von Nut­zungs­ver­trä­gen. Bitte kon­tak­tie­ren Sie dazu unseren Ob­mann für das Schieß­wesen Udo Burkard oder sprechen Sie uns einfach bei einem Besuch vor Ort an.

Wichtiger Aufruf - Aufsichten gesucht!

Wir suchen noch Aufsichten für den 1. und 3. Samstag im Monat für den BWC Stand (Tontauben)

Interessenten melden sich bitte bei Erich Fiedler - e.fiedler@jagd-forchheim.de

Unsere Schießstände

unsere Schießanlage verfügt über folgende Schießstände:

100m für Langwaffen

5 Stände mit Einzelzuganlagen und separaten Kabinen

  • alle jagdlichen Scheiben und Ringscheibe
  • Stehend-, Kniend-, Liegend- und Angestrichenschiessen 
  • Alle Kaliber bis max. 10.000 Joule

25m für Kurzwaffen

5 Stände mit Einzelzuganlagen

  • Alle Kaliber bis max. 5.000 Joule

25m für Kurzwaffen

5 Stände mit Scheibenwagen

  • mit Duellanlage
  • Alle Kaliber bis max. 5.000 Joule

50m für Langwaffe

zum Anschießen und für kleinkalibrige Langwaffen

  • Zuganlage
  • Alle Kaliber bis max.10.000 Joule

Laufender Keiler in 50m

Für Langwaffe zur Simulation von Drück- und Bewegungsjagden

  • Elektronische Schussauswertung
  • Alle Kaliber bis max.10.000 Joule

Kipphase in 35m

Für Flinten zur Simulation eines flüchtigen Hasen

  • 3teiliger Hase
  • Schrotstärke max. 2,5 mm

Jagdliches Trapschießen

mit dem Turbolenzautomaten

Diese Anlage dürfen wir als Gäste des Bayerischen Wurftaubenclubs Erlangen nutzen

Anfahrt

Aus der Richtung Nürnberg oder Bamberg, auf der A 73 kommend, nimmt man die Ausfahrt Buttenheim und fährt Richtung Ebermannstadt (St2260) bis die Abfahrt rechts nach Drügendorf kommt. Man biegt dann nach links in die Ortschaft Drügendorf ab. Etwa ab der Ortsmitte findet man die Beschilderung das Schießplatzes, welcher außerhalb in einem ehemaligen Steinbruch liegt.

Aus Ebermannstadt (B 470) kommend fährt man Richtung Buttenheim. Nach ca. 1,5 Kilometer kommt links die Abbiegung nach Eschlipp. Durch die Ortschaft durchfahren (im Ort rechts halten) bis Sie wieder auf offenes Feld kommen. Nun fahren Sie noch ca. 600m, bis Sie rechts in die Schießanlage abbiegen können.

Kontakt

Zu den Schießzeiten erreichen Sie uns auf der Schießanlage unter der Telefonnummer 09194 - 4020

Schießobmann

Udo Burkard

Tel.: 09545 - 50191

u.burkard@jagd-forchheim.de